E-Mail senden
MVZ
 
 
 

Fußchirurgie

   

Der Fuß und seine Funktion sind eine hochkomplexe und äußerst leistungsfähige Konstruktion. Als Anpassung an einen aufrechten Gang weist der menschliche Fuß eine hohe anatomische und funktionelle Komplexität auf. Der Fuß ist trotz seiner hohen Funktionalität sehr stabil und gibt schnell präzise Informationen über seinen derzeitigen Standort.

Die Fußchirurgie ist daher eine spezielle Form der Unfallchirurgie, welche von jedem Operateur viel Geschick und Erfahrung verlangt. Das Ziel der Fußchirurgie ist es, eine natürlich aussehende und schmerzfreie  Funktionalität des Fußes wiederherzustellen.

  

Leistungsspektrum der Fußchirurgie

  

  • Hallux valgus  (Schiefstellung der großen Zehe)
  • Hallux rigidus (Beschwerden am Großzehengrundgelenk)
  • Kleinzehendeformitäten
  • Mittelfußbeschwerden (z.B. Morton Syndrom)
  • Schneiderballen
  • Exostosen ( Knochenwucherungen)
  • Ganglien (Überbeine)
  • Sämtliche Frakturen (Knochenbrüche) und Luxationen (Verrenkungen) des Fußes und des Fußgelenks
  • Akute und chronische Bandläsionen des oberen Sprunggelenkes
  • Achillessehnenerkrankungen und –verletzungen
  • Arthroskopische Operationen des Fußgelenks
  • Arthrodese (operative Versteifung) des Sprunggelenks
  • OSG - Endoprothetik
  • Sehnenveränderungen, -erkrankungen, -verletzungen
  • Fersensporn
  • Rückfußchirurgie
  • Veränderungen des rheumatischen Fußes

 

Spezielle Ausstattung der Fußchirurgie

 

  • Komplettausstattung für operative Knochen- und Sehnenbehandlung
  • Arthroskopieeinheit
  • Mikroinstrumentarium
  • Operationsmikroskop
  • Bildwandler
  • Minititanimplantate