E-Mail senden
MVZ
 
 
 

Lexikon: S

Seelsorge

 

Pfarrer Matthias Zentner ist unabhängig von kirchlicher Zugehörigkeit  für Sie da, wenn Sie ...

  • sich allein fühlen und jemanden zum Reden brauchen
  • nach Klarheit und Ruhe suchen, wo alles chaotisch erscheint
  • Angst haben vor einer Behandlung, einer Operation, einem Befund
  • nach geistlichem Trost suchen, beten oder ein Krankenabendmahl feiern wollen.

 

Auch für die Aussegnung eines im Krankenhaus verstorbenen Angehörigen steht Ihnen Matthias Zentner zur Verfügung.  Sie erreichen ihn über die Schwestern auf Ihrer Station oder über die Pflegedienstleitung.

  • Montag 12.00 bis 16.30 Uhr
  • Dienstag 08.00 bis 12.00 Uhr
  • Mittwoch 08.00 bis 16.30 Uhr
  • Donnerstag 08.00 bis 16.30 Uhr
  • Freitag 12.00 bis 16.30 Uhr

 

Sie finden sein Büro im Tagungszentrum (Haus 7), 2. OG, 2. Gang rechts.

  • Telefon ( 03946 ) 909 – 1808
  • über die Pflegedienstleitung ( 03946 ) 909 – 1801
  • in dringenden Fällen über Mobiltelefon ( 0 177 ) 59 89 058

  

Schwesternrufanlage

 

Über die Rufanlage an Ihrem Bett sind zu jeder Zeit die Krankenschwestern/-Pfleger zu erreichen. Die Bedienung der Anlage wird Ihnen vom Pflegepersonal bei Ihrer Aufnahme erklärt.

     

Shop

  

Die Caféteria hält viele Artikel des täglichen bedarfs für Sie bereit, unter anderem Zeitschriften, Getränke, Kosmetik- und Hygieneartikel.

 

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag: 07.30 - 17.00 Uhr
  • Samstag, Sonntag und Feiertage: 11.00 - 17.00 Uhr

  

Sozialdienst

  

Der Sozialdienst ...

  • ...ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung im Krankenhaus mit Hilfen für Patienten, welche durch ihre Erkrankung oder Behinderung persönliche und soziale Probleme haben, die sich auch auf das weitere Leben auswirken.
  • … berät in sozialrechtlichen Fragen, die mit dem Krankenhausaufenthalt in Zusammenhang stehen und vermittelt gegebenenfalls an Leistungsträger, die zur Auskunft und Beratung verpflichtet sind.
  • … wird tätig bei der Vorbereitung der Entlassung, bei der Sicherung der Nachsorge und im Bereich der medizinischen Rehabilitation.

 

Hier einige Beispiele:

  • Klärung der nachstationären Versorgung bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit, Beratung zu Leistungen der Pflegeversicherung, Beantragung einer Pflegestufe, Beantragung Kurzzeitpflege ach Krankenhausaufenthalt
  • Vermittlung »Betreutes Wohnen«
  • Hilfe bei einer Heimunterbringung
  • Beantragung und Organisation von Anschlussheilbehandlungen (AHB)
  • Beantragung onkologischer Nachsorgeleistungen
  • Beratung zur Antragstellung Schwerbehindertenausweis
  • Hilfe zur Abklärung rechtlicher Angelegenheiten (Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsanregung)
  • Hilfen in schwierigen sozialen Situationen (Schulden, Sucht, Obdachlosigkeit, etc.)
  • Soziale Integration (Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen)

 

Eine Kontaktaufnahme zwischen Sozialdienst und Patienten bzw. Angehörigen kann durch die jeweilige Station vermittelt werden oder ist telefonisch möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

 

Susanne Winkelmann

Telefon 0 39 46 / 9 09 - 18 07

 

Diana Liß 

Telefon 0 39 46 / 9 09 - 18 12

Telefax 0 39 46 / 9 09 - 18 06

 

Unsere Mitarbeiterinnen sind montags bis freitags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.30 Uhr ansprechbar. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin oder sprechen Sie Ihre Stationsschwester an. In dringenden Fällen ist selbstverständlich auch ein Termin außerhalb der angegebenen Zeiten möglich.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes arbeiten im Sinne einer ganzheitlichen Patientenversorgung zusammen.

  

Stipp Visite

 

Die "Stipp Visite" erscheint vierteljährlich jeweils am 15. März, 15. Juni, 15. September und 15. Dezember.

 

Als Patient erhalten Sie die "Stipp Visite" direkt bei der Aufnahme oder als Abonennt kostenfrei per Post nach Hause. Senden Sie dazu einfach ein E-Mail mit Ihrem Abonnementwunsch und Ihrer Postanschrift an qm@harzklinikum.com.